Eine poetische Nachtreise für Menschen mit oder ohne Bett ab 8 Jahren

Guten Abend, gute Nacht… Mit Rosen bedacht… Oder doch eher mit Näglein besteckt? Jeden Abend betten wir unseren Kopf zur Ruhe. Unser Bett ist unser Rückzugsort, der Platz, der am meisten Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. Der Mikrokosmos unserer Heimat. Die Höhle, in die wir uns verkriechen am Ende eines langen Tages, wenn wir weinen müssen oder wie wahnsinnig lieben, wenn wir mit Frühstücksbrötchen krümeln wollen oder einfach mal abtauchen müssen. Unser Bett erzählt eine Geschichte über unser Leben, unsere Heimat. Doch wie sieht es in anderen Ländern aus? Wer bettet sich wo wie zur Nacht, und welche Geschichte rankt sich um jedes einzelne Bett? In einem Betten-Kaleidoskop erforschen wir viele Varianten von Heimat und der Liebe zu einem Zuhause, egal wie arm oder reich, wie einsam oder gemeinsam, wie kalt oder warm dieses ist.

Mit: Tatiana Feldman, Jana Jungbluth, Regie: Ragna Kirck

Weitere Infos und Termine