Weiterleiten:
  • Facebook
  • Twitter
  • Print
  • email

Gastspiel: KinderKulturKarawane – Leyendas y Malabares

 

Leyendas y Malabares

Gastspiel der Gruppe „Arena y Esteras“ aus Lima, Peru, im Rahmen der KinderKulturKarawane 2015

„Leyendas y Malabares” bedeutet „Legenden und Jonglage“ und erzählt von dem Mythos des inkaischen Schöpfergottes Wiracocha und der Entstehung der Inseln Pachacámac. In einer liebevollen Kombination aus Zirkus, Theater, Tanz und Musik nehmen die Kinder und Jugendlichen die Zuschauer mit auf eine mythische Reise in die Welt Perus und kommen dabei vollkommen ohne Text aus.

Dieses Stück hat für das junge Ensemble von Arena y Esteras eine besondere Bedeutung, da die lokale und regionale Identität in Villa El Salvador eine immer größer werdende Rolle spielt. So kommen in der Legende drei der typischsten Regionen Perus – die Anden, der Regenwald und die Küste – vor.

Für das Recht auf ein Lächeln

Das Projekt Arena y Esteras verbindet in seinen Zirkus-Theaterinszenierungen soziale und künstlerische Interessen mit politischem Engagement. Die Jugendlichen kommen aus Villa El Salvador, einem durch Armut und Gewalt geprägten Vorort von Lima, der Hauptstadt Perus.

Das Kulturzentrum dient vor allem dem mitmenschlichen Zusammenleben und der künstlerischen Ausbildung. Es soll das künstlerische Schaffen fördern und die Kunst und Kultur der Bevölkerung präsentieren. Damit erreicht es auch eine neue Publikums-Generation. Das Kulturhaus bietet eine Galerie, eine Bibliothek, Werkstätten, ein Kultur-Café und vor allem Räume für Theater und Tanz und Werkstätten.

Vor zwei Jahren hat Arena y Esteras den “Nationalen Kulturpreis Preis” durch das Kulturministerium des Landes verliehen bekommen – in der Kategorie “Gute Praxis”.

www.kinderkulturkarawane.de

 

«   »

 

 

Jedes Jahr laden wir 5-7 Kinder- und Jugendkulturgruppen aus Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zur KinderKulturKarawane nach Deutschland, Österreich, Dänemark und in die Schweiz ein. Diese Gruppen stellen ihre künstlerischen Produktionen in Schulen, Jugend- und Kulturzentren, Theater, Festivals oder bei anderen Kulturereignissen vor, geben Workshops und erzählen so über sich und ihr Leben, ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft.

Hohe künstlerische Qualität
Zwei Aspekte haben alle diese Gruppen gemeisam: Die Produktionen, die sie hier in Europa vorstellen, sind von hoher künstlerischer Qualität. Und die jungen Künstlerinnen und Künstler stammen alle aus sehr randständigen Verhältnissen (Straßenkinder, Kinderarbeiter, Kriegs- und AIDS-Waisen, Flüchtlinge, Leben mit Armut, Gewalt und Drogen) und haben in ihren Projekten über kulturelle Arbeit Würde und Selbstbewusstsein zurückgewonnen und neue Perspektiven entwickeln können.

So lernen Kinder und Jugendliche hier in Europa Gleichaltrige aus anderen Kulturen als begabte KünstlerInnen kennen, gleichzeitig aber auch als gleichberechtigte PartnerInnen, mit denen es viele Gemeinsamkeiten zu entdecken gibt.

Spielplan

26. Juni 2015
18:00

Das CASAMAX Theater e.V.

Das CASAMAX Theater in Köln ist ein gemeinütziger Verein und Produktionsort für Theaterprojekte und Aufführungsstätte für Bühnenstücke mit dem Schwerpunkt Kindertheater und Jugendtheater. Die freie, kreative Arbeitsweise des teAtmo Ensembles prägt seine Produktionen. Die Stücke sind sinnlich, stimmungsvoll und erzählen Bilder. Ihnen bleibt Raum für Ihre Assoziationen, Gefühle und Gedanken...


Wir bieten

Wir bieten Kindern und Jugendlichen: Den Blick hinter die Bühne, Nachgespräche, theaterpädagogische Vor- und Nachbereitungen zu Stücken sowie zu einzelnen Themenbereichen, Sondervorstellungen, Gastspiele, verschiedene Projektangebote wie z.B. Theater im Klassenzimmer. Weitere und aktuelle Informationen zum Kindertheater und Jugendtheater finden Sie hier auf unseren Internetseiten.


Abonnieren Sie den Casamax Newsletter und bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand

Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich: Sie bleiben bei uns und dienen ausschließlich dem Versand unserer Newsletter, die Sie jederzeit mit einer E-Mail wieder abbestellen können.