Weiterleiten:
  • Facebook
  • Twitter
  • Print
  • email

Von Prinzessinnen,Schafen und Untieren

 

 

Von Prinzessinnen, Schafen und Untieren

 

Ein Theaterstück der Klasse 4c im Jahr 2012 der GGS Manderscheider Platz

Weil ihr keiner der Bewerber, die um ihre Hand anhalten, gefällt – sie ist nämlich nicht nur ziemlich schön, sondern auch ziemlich hochmütig -, kommt Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora auf die ungewöhnliche Idee, sich von einem Untier entführen zu lassen, damit die mutigsten und schönsten Prinzen von weit her kommen, um sie zu befreien. Aber das Untier – vermutlich ein Vegetarier – ist überhaupt nicht an der Prinzessin interessiert, sondern nur an den leckeren Pralinen, die sie bei sich hat. Und auch sonst läuft nicht alles nach Plan. Die Prinzen, die ausziehen, um Henriette-Rosalinde-Audora zu befreien, kehren einer wie der andere unverrichteter Dinge nach Hause zurück. Da beschließt Simplinella, Prinzessin von Kleinwinzlingen, die mehr Verstand als alle Prinzen zusammen und das Herz auf dem rechten Fleck hat, ihr Glück zu versuchen. Wird sie Erfolg haben? Und was wird dann aus der Suche von Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora nach ihrem mutigen Prinzen?

 

Eigentlich wollten die Raben, so nennen sich die Kinder der Klasse 4c, das Theaterstück zum Buch „In einem tiefen, dunklen Wald“ von Paul Maar proben. Doch schon der Beginn des Stückes treibt die Regisseurin in den Wahnsinn. Verschiedene Kinder wollen die Hauptrolle gleichzeitig spielen, immer weiß einer, wie es noch besser geht, alle platzen mit ihren Ideen mitten in die Proben und dann läuft auch noch ständig eine Herde Schafe über die Bühne. Da bleibt nur eine Lösung: Wenn die Klasse nicht zum Stück passt, muss das Stück eben für die Klasse passend gemacht werden. Die Raben schaffen es, allen gerecht zu werden, nehmen die Ideen aller Kinder auf, tauschen die Rollen während des Stückes, schreiben Szenen um und erfinden neue Figuren. So erzählen und spielen sie die bekannte Geschichte auf eine neue, spannende, witzige und sehr eigene Art:  ein Theater übers Theaterspielen.

 

Ein Jahr lang probten die Kinder der Klasse 4c einmal wöchentlich unter der Anleitung von Hille Marks, künstlerische Leiterin im CASAMAX Theater, und der Klassenlehrerin Christina Keune. Gefördert vom Landesprogramm Kultur und Schule.

 

Leitung:                                           Hille Marks, Christina Keune

Spieler und Spielerinnen:           Die 27 Schülerinnen und Schüler der Rabenklasse 4c im Schuljahr 2011/2012 der GGS Manderscheider Platz

Das CASAMAX Theater e.V.

Das CASAMAX Theater in Köln ist ein gemeinütziger Verein und Produktionsort für Theaterprojekte und Aufführungsstätte für Bühnenstücke mit dem Schwerpunkt Kindertheater und Jugendtheater. Die freie, kreative Arbeitsweise des teAtmo Ensembles prägt seine Produktionen. Die Stücke sind sinnlich, stimmungsvoll und erzählen Bilder. Ihnen bleibt Raum für Ihre Assoziationen, Gefühle und Gedanken...


Wir bieten

Wir bieten Kindern und Jugendlichen: Den Blick hinter die Bühne, Nachgespräche, theaterpädagogische Vor- und Nachbereitungen zu Stücken sowie zu einzelnen Themenbereichen, Sondervorstellungen, Gastspiele, verschiedene Projektangebote wie z.B. Theater im Klassenzimmer. Weitere und aktuelle Informationen zum Kindertheater und Jugendtheater finden Sie hier auf unseren Internetseiten.


Abonnieren Sie den Casamax Newsletter und bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand

Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich: Sie bleiben bei uns und dienen ausschließlich dem Versand unserer Newsletter, die Sie jederzeit mit einer E-Mail wieder abbestellen können.